Ausgrenzung tut Weh!!!

Durch die neusten Erkenntnisse der Neurobiologie ist es nachgewiesen, dass die emotionalen Schmerzen, genauso wie die körperlichen weh tun. Bei beiden werden nämlich die gleichen emotionalen Areale im Gehirn aktiviert. Die körperlichen Schmerzen kann man sehen und behandeln. Den emotionalen wird weniger Bedeutung gegeben, obwohl sie uns genauso schmerzen.
Wenn sie nicht behandelt werden, müssen die Bereiche, die für das Fühlen zuständig sind, runtergeschraubt werden, sonst könnten wir sie nicht aushalten. Je mehr solche Schmerzen wir erleben müssen, desto mehr schalten wir diese emotionalen Areale aus. Ausgrenzung, Demütigung oder Missachtung aktivieren die emotionalen Bereiche im Gehirn und tun Weh!!! Die Folgen sind gravierend: Aggressionen, Rückzug, zerstörtes Selbstbild, Desensibilisierung…

Was Kinder fühlen und nicht in Worte fassen können…

Kind: Ich will nicht Mama…
Mama: Du musst aber, denke nicht, dass du damit durchkommst, um deinen Willen zu bekommen!
Kind: Hör auf Mama, ich will nicht, nicht um nicht zu wollen, sondern um gesehen und verstanden zu werden…
Mama: Immer wieder die gleiche Diskussion!!!
Kind: Ich will mit meinem Willen gesehen werden, um zu merken, dass ich wertvoll für dich bin, Mama…
Mama: Kannst du nicht hören??? Hör einfach auf so stur zu sein, das ist so anstrengend!!!
Kind: Aber, ich will doch nur gesehen und verstanden werden, ich will merken, dass ich dir wichtig bin Mama…
Mama: Mensch, jetzt ist aber Schluss, jetzt reicht es mir, jetzt hast du wirklich übertrieben, geh in dein Zimmer und komm wieder, wenn du nicht mehr am Meckern bist!!!
Kind: Meine schlimmste Angst ist die Bindung zu dir zu verlieren Mama, das kann ich nicht ertragen, dass tut so Weh…deswegen…Mama, ja ich bin zickig, du hast Recht..
Mama: Braves, liebes Kind
Kind: Ich bin so wie ich bin zickig, stur und nicht ok, also werde ich so wie du mich haben willst Mama, stoß mich nur bitte nicht weg …
Mama: Jetzt komm, wir müssen weiter…